JazzClub Erfurt e.V.

Veranstaltungen Sponsoren Der Club Kontakt

Oktober November Dezember Vorschau

Sa | 09.11.
Paul Millns & Butch Coulter | GB/Canada

BILD
Foto Coulter: Sylvain Fasel | Gestaltung: oleB.


Thomaskirche
Einlass ab 19:00 Uhr
Beginn 20:00 Uhr
Eintritt 20/15/12 EUR
Ticketshop und Abendkasse


Paul Millns • Klavier, Gesang
Butch Coulter • Gitarre, Mundharmonika


youtube
http://www.paulmillns.com/

Paul Millns (* 29. August 1945 in Norfolk) ist ein britischer Bluespianist, Songwriter und Sänger. Obwohl Paul Millns oft mit Joe Cocker, Tom Waits oder Randy Newman verglichen wird, ist Millns eine eigenständige, unverwechselbare und bescheidene Musikerpersönlichkeit. Seine Musik, die man irgendwo zwischen Blues und Soul einordnen kann, hat eine einzigartige Magie, die einen in musikalischen Bann zieht.

Der in London lebende Millns begann seine musikalische Karriere Ende der 60er/Anfang der 70er Jahre als Pianist und Keyboarder in verschiedenen Blues- und Soulbands. Durch einen Auftritt im einst legendären ''Rockpalast'' im New York der 70er Jahre wurde er auch einem großen Publikum bekannt. Es folgten Welttourneen in den Bands von Alexis Korner und Eric Burdon (dessen Songs Paul teilweise auch arrangierte). Darüber hinaus arbeitete er mit vielen weiteren Künstlern wie beispielsweise David Crosby, Graham Nash und Neil Young, John Mayall zusammen.

Nach dieser Zeit widmete er sich seiner Solo-Karriere sowie Auftritten mit eigenen Bands. Mittlerweile wurden 19 Alben, eine Live DVD sowie die klassische Komposition ''Papillons'' von Paul Millns veröffentlicht. 2016 feierte Paul Millns sein 40-jähriges Bühnenjubiläum und tourt weiterhin mit dem regelmäßig aktualisierten Programm durch Europa. Die neue CD ''A little thunder'' (2019) hat schon viele begeisterte Kritiken erhalten und wurde auch vom Radiosender MDR Kultur zur CD der Woche gewählt. Millns Songs stammen alle aus eigener Feder - sensibel, tiefgründig und mit britischem Humor.

In letzter Zeit arbeitete er unter anderem mit Heinz Rudolf Kunze, Tobias Künzel von den Prinzen und vor allem dem Mundharmonikaspieler und Gitarristen Butch Coulter aus Kanada zusammen. Butch Coulter spielt seit 25 Jahren einen virtuosen Mundharmonika-Stil in Blues- und Roots-Musik auf der ganzen Welt. So z. B. mit Mick Taylor und der Blueslegende Long John Baldry, mit dem er zwei Alben aufnahm. Seit den 90er Jahren ist Butch Coulter auf allen Alben von Paul Millns mit seinen Mundharmonika- und Gitarrenstilen vertreten. In ihren gemeinsamen Konzerten gelingt es Paul und Butch, in eindrucksvollen Bildern und Metaphern die Welt vor den Augen des Publikums immer wieder neu zusammenzusetzen und dabei Momente zu schaffen, die mit ihrer Musik in einem goldenen Licht erstrahlen.

Oktober November Dezember Vorschau