Jazz in Erfurt seit 1982

... keep swinging ...

Lesung


Foto: Anne Moser

1967

zurück

Donnerstag, 08.11.2018 • ~20.30 Uhr • Einlass 20 Uhr • Eintritt 12/9/6 EUR
Jazzkeller, Fischmarkt 13/16, 99084 Erfurt - Eingang Fischmarkt gußeisernes Tor
➤ in Kooperation mit der Landeszentrale für politische Bildung in Thüringen
➤ Tickets über [Ticketshop Thüringen] und Abendkasse


 

Vor 50 Jahren, da war noch alles gut: Veränderungsversuche wurden von grenzenlosem Optimismus befeuert. Ganz zu schweigen davon, dass 1967 in Popkultur und Musik ein gewaltiges Erbe hinterließ. Es war auch die Zeit, in der unser Wertesystem und Lebensstil neu ausgerichtet und die Grundlagen für die Freizeitgesellschaft und Mediendemokratie gelegt wurden.

1967 war das Jahr, in dem die Welt – trotz der Eskalation des Vietnamkrieges, der Radikalisierung der US-Bürgerrechtsbewegung und den beginnenden Studentenunruhen – im Rhythmus der neuen Popmusik zu vibrieren schien.

Was geschah popkulturell in diesem Jahr, in dem sich in Westberlin die Kommune 1 gründete und in dem in den USA zum ersten Mal mehr Alben als Singles verkauft wurden? Wer waren die Protagonisten in diesem Magical Mystery Year, was waren ihre Motive und was die Folgen?

Ernst Hofacker macht mit seiner Spurensuche in Haight-Ashbury und Monterey, mit einem Blick auf schwarze Musik, auf Bob Dylan, Andy Warhol und die Pop-Art, auf die Beatles und das epochale Album »Sgt. Pepper«, Jimi Hendrix oder die Bauhaus-Band Monks diese faszinierende Umbruchphase wieder lebendig – mit ihren gewaltigen Träumen und ihrem unerschütterlichen Optimismus, aber auch mit ihren dunklen Seiten.

Der Autor und Musikjournalist Ernst Hofacker, geb. 1957 (schrieb u.a. für Musikexpress und Rolling Stone; 2010 bis 2013 war er Chefredakteur des Musikermagazins Guitar Dreams; 2013 Auszeichnung als »Fachjournalist des Jahres«) wird in einer multimedialen Lesung sein Buch bei uns im Jazzkeller vorstellen.

 

Ernst Hofacker • Vortragender

 

http://www.ernsthofacker.de/


Foto: Anne Moser

Foto: Anne Moser